Zeppelinstraße 16
78166 Donaueschingen
Schreiben Sie uns
mail@niko-reith.de
Rufen Sie uns an
+49 (0) 771 89 77 66 70

NIKO REITH ZU GAST BEI IMS GEAR

Im Rahmen seiner Lokalgespräche traf Niko Reith heute die Vorstände des größten Arbeitsgebers in Donaueschingen, IMS Gear.

Die drei Vorstände Dieter Lebzelter, Bernd Schilling und Wolfgang Weber empfingen den Landtagsabgeordneten zu einem offenen und sehr intensiven Austausch.
Im Zentrum des Austauschs stand ein Rückblick auf die Herausforderungen der letzten zwei Jahre und die im Begriff befindliche Transformation im Bereich der Automobilindustrie, die zum Hauptbetätigungsfeld von IMS Gear zählt.

Niko Reith zeigte sich begeistert von der Innovationskraft des Unternehmens und den visionären Ideen, mit denen die Vorstände die Geschicke des Unternehmens leiten. Sowohl im Bereich der Elektromobilität als auch im Bereich moderner Arbeitsplatzgestaltung ist IMS Gear nicht nur in der Region führend.
Die Unternehmer wünschen sich von der Politik einen möglichst breiten Gestaltungsrahmen ohne unnötige regulatorische Eingriffe, wie zum Beispiel durch eine starre Home Office – Pflicht.

Eine der größten Herausforderungen, bei der auch IMS Gear mit immer neuen, kreativen Ansätzen gefordert ist, ist der stärker werdende Fachkräftemangel.

Dabei spielt die Duale Ausbildung eine wichtige Rolle. Abgeordneter und Firmenvertreter waren sich einig: Die Attraktivität der Dualen Ausbildung sowie ein moderner Arbeitgeber wie IMS Gear müssen viel intensiver an unseren allgemeinbildenden Schulen vermarktet werden.

„Eine Ausbildung ist kein Business Case, sondern eine Investition in die Zukunft.“, formuliert Bernd Schilling völlig richtig. So hat das Unternehmen das deutsche Ausbildungssystem in die USA exportiert und bildet auch dort nach deutschem Vorbild aus.

Um die Attraktivität in unserer Region nicht zusätzlich zu schwächen, will sich Niko Reith für den Erhalt und die Stärkung des Berufsschulstandortes Schwarzwald-Baar und Tuttlingen einsetzen.

„Für junge Menschen ist es wichtig, dass eine räumliche Nähe zu Ausbildungsbetrieb, Berufsschule und Elternhaus besteht.“, ist Reith sich mit Lebzelter, Schilling und Weber einig.

Weitere Informationen über IMS Gear finden Sie auf der Homepage des Unternehmens: http://www.imsgear.com


Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.