Zeppelinstraße 16
78166 Donaueschingen
Schreiben Sie uns
mail@niko-reith.de
Rufen Sie uns an
+49 (0) 771 89 77 66 70

SO VERSCHÄRFT DIE PFLEGEREFORM DIE SITUATION BEDÜRFTIGER

Während die mediale Aufmerksamkeit im Gesundheitssektor auf der immer noch anhaltenden Corona-Pandemie liegt, plant Bundesgesundheitsminister Jens Spahn tiefgreifende Budgetkürzungen im Bereich der Tagespflege.

Aus diesem Grund waren Dr. Marcel Klinge, MdB und Niko Reith, MdL am vergangenen Donnerstag, Hilferufen aus den Sozialstationen in Geisingen und Blumberg gefolgt.

Vor Ort erhielten die zwei Abgeordneten einen umfassenden Eindruck, welch wichtiger Anlaufpunkt die Tagespflege für die betroffenen Menschen ist.

Durch die Kürzungen würden sich der Eigenanteil der Patienten je nach Pflegestufe nahezu verdoppeln.

„Diese Kürzung macht weder wirtschaftlich und schon gar nicht aus Sicht der Menschen Sinn.“, so Niko Reith.

Die Tagespflege ermöglicht es älter werdenden Menschen in Würde, mit sozialen Kontakten und vor allem zu Hause alt zu werden.

Die Kürzung würde bedeuten, dass die Teilhabe an Tagespflege vom Geldbeutel der Menschen abhänge oder die Menschen schneller in die stationäre Pflege müssten.

Hinzu kommt, dass Spahn die stundenweise Verhinderungspflege komplett unter den Tisch fallen lassen will, erfuhren Klinge und Reith. „Dies würde auch für Angehörige, die pflegebedürftige Familienmitglieder pflegen, eine schwerwiegende Einschränkung Ihrer ohnehin schon sehr geringen, persönlichen Flexibilität bedeuten.“, sind sich die Abgeordneten einig und fordern vom Gesundheitsministeriums eine Erklärung!

„Beide Beispiele können nicht im Interesse einer sozialverträglichen Pflegereform sein und tragen nicht zu einer Steigerung der Attraktivität von Pflegeberufen bei.“, betonte Dr. Marcel Klinge nach dem Termin.

Beide Abgeordnete sagten den Mitarbeiter*innen der Sozialstationen in Geisingen und Blumberg Ihre Unterstützung auf Landes- und Bundesebene zu und bedankten sich für den offenen und konstruktiven Austausch.

Sie möchten mehr über die Arbeit von Dr. Marcel Klinge erfahren?
Dann folgen Sie bitte diesem Link: www.marcel-klinge.de